Sahar Pahangeh Kuenstlerportrait

SAHAR PAHANGEH

Sahar Pahangeh - April 2019

Sahar Pahangeh - April 2019

Sahar Pahangeh lebt seit 2015 in Lüneburg. Ihre Heimat, wo sie geboren ist, ist Karja / Iran. Die Kunst begleitet sie schon ihr ganzes Leben. Die Farbvielfalt hat die Künstlerin erst vor eineinhalb Jahren entdeckt. Sie symbolisiert ihr Bedürfnis nach Freiheit und ihre Traumbilder werden widergespiegelt. Das Malen macht Sahar mutiger, es stärkt ihren Glauben an sich und hilft ihr, Grenzen zu überwinden. 

Deshalb hat jedes Bild seine eigene Geschichte: Sie sind wie gute Freunde in Zeiten großer Einsamkeit. Durch sie teilt die Künstlerin anderen ihre persönlichen Gefühle mit. Sahar Pahangeh entscheidet über die Farben ihres Lebens!

Können Sie Ihren Stil einordnen?
Ich mag die unterschiedlichsten Stile. Allerdings finde ich mich beim Impressionismus wieder und mag es naturalistisch.

Welche Themen spielen in Ihren Bildern eine Rolle?
Ich versuche Gefühle in meinen Bildern zum Ausdruck zu bringen. Außerdem interessiere ich mich für Alltagssituationen und die Schönheit der Farben.

Haben Sie einen Lieblingskünstler?
Ja. Den französischen Impressionisten Claude Monet.

Haben Sie ein Lieblingszitat?
„Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beide verlieren.“ - Benjamin Franklin

Haben Sie Pläne für die Zukunft?
Auf jeden Fall weiter malen. Ich fotografiere auch sehr gern und würde gerne hier als Fotografin arbeiten. Außerdem möchte ich gern in einer kreativen Gruppe arbeiten, um zusammen Kunststücke zu erschaffen.  

Aktuelle Ausstellung, “MEINE FARBEN DES LEBENS”

Aktuelle Ausstellung, “MEINE FARBEN DES LEBENS”

Sahar Pahangeh "MEINE FARBEN DES LEBENS"