Martin_Kerntke_Künstlerportrait.jpg

MARTIN KERNTKE

Der Künstler Martin Kerntke lebt und arbeitet in Hamburg als promovierter Geologe und ist nun als Künstler tätig. Sein Stil (Öl auf Leinwand – früher Acryl auf Leinwand) lässt sich am besten mit den Worten floral und abstrakt beschreiben. Die aktuelle Ausstellung „Natur als Netzwerk“ beschäftigt sich mit natürlichen Netzwerken & contemporary environmental.

Welche Themen spielen in Ihren Bildern eine Rolle?
Zerstörung der Natur, Klimawechsel, Natur, Dschungel, Wald und Buschwerk. All das hat mich natürlich auch durch meine Arbeit bzw. die Reisen als Geologe inspiriert. Ich konnte direkt vor Ort das erleben, was sich in meinen Bildern widerspiegelt.

Haben Sie einen Lieblingkünstler?
Momentan interessieren mich die Arbeiten von Peter Doig, Daniel Richter, Francis Bacon, Graham Sutherland und Henry Matisse sehr. Meine ersten „Lehrer“ waren Künstler wie Joan Miro, Paul Cezanne und Pablo Picasso die mich begeistert und inspiriert haben.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Ja, das habe ich: genau hinsehen.

Welches Bild würden Sie gern als Original besitzen und warum?
Da fällt mir eins ein, welches mich schon seit langer Zeit begleitet und mich immer wieder fasziniert ... Picasso‘s Portrait von Sylvette. Das war schon in meiner Jugendzeit mein Lieblingsbild. Es wurde immer wieder neu und aus verschiedenen Bilckwinkeln gemalt - und hat seine Ausstrahlung nie verloren.

Haben Sie Pläne für die Zukunft?
Dass ich von meiner Malerei leben kann.

Weitere Arbeiten finden Sie auf:
http://contemporary-art-paintings.weebly.com/

Martin Kerntke, November 2018

Martin Kerntke, November 2018

Martin_Kerntke_Natur_als_Netzwerk.jpg